• 0754_14x21cm.jpg

    Schauspiel

    Valerie Lécarte

    Die mit belgisch-französischen Wurzeln, in Deutschland geborene Schauspielerin, hatte bereits während des Studiums unterschiedlichste Engagements, z.B. am Staatstheater Wiesbaden. Dort war sie 6 Jahre lang als Gast verpflichtet. Sie arbeitete seither mit Regisseuren wie Konstanze Lauterbach, Achim Thorwald und Daniel Karasek. Zuletzt war sie mit Arthur Schnitzlers "Der Reigen" für den Heidelberger Theaterpreis nominiert und damit auch, unter der Regie von Boris Motzki, am Staatstheater Darmstadt zu sehen. Neben der Schauspielerei ist auch der Gesang ihre große Leidenschaft. In dieser Disziplin übt sie sich derzeit in dem aktuellen Liederabend "DESINFECTION - Melodien, die helfen!", welcher Ende 2011 Premiere in der »Wartburg«, der Außenspielstätte des Wiesbadener Staatstheaters, feiern durfte. Außerdem spielt sie seit einigen Jahren in der Impro-Theatergruppe »Subito!«.

    Zu sehen in:
    QUARTETT (2012)