Musik

JAZZ IN DER MILCHSACKFABRIK


Jazz in der Milchsackfabrik.jpgIm Tanzhaus West
AK 16,- € / 8,- €

Jazz in der Milchsackfabrik präsentiert:
European Groove Orchestra feat. Christian Prommer

Beim vierten Konzert der neuen genreübergreifenden Reihe Jazz in der Milchsackfabrik, trifft das European Groove Orchestra - eine 8-köpfige Live Band, die sich im Spannungsfeld zwischen Jazz und Elektronischer Musik bewegt - auf den Münchener DJ und Electronica-Produzenten Christian Prommer.

Ein gegenseitiger kreativer Austausch zwischen Band und DJ macht den Abend zum besonderen Ereignis: Prommer remixt EGO Tracks und EGO spielt Prommer Sound live. Außerdem ist ein gemeinsamer Livejam geplant, wie es im Jazz üblich ist, ohne Probe mit vollem Risiko und Energie!

https://soundcloud.com/user-500510028/sets/european-groove-orchestra-ego

E.G.O. wurde bereits im Februar 2002 gegründet. Anlaß war die Komposition und Aufführung einer Festmusik für großes Jazzensemble und Liveelektronik anläßlich des Satellitenstartes von "Envisat" im Auftrag der European Space Agency (ESA). Grundidee war den akustischen Klangkörper der Band zu kombinieren mit Elektrobeats und -Sounds, zu dieser Zeit noch eine Form von Pionierarbeit. Die elektronischen Tools haben sich weiterentwickelt, nach wie vor liegt die Stärke einer Liveband mit 4 Bläsern und kompletter Rhythmusgruppe in ihrer dymamischen Spielweise bei sehr flexibler Klangestaltung. Eine Reihe hervorragender Solisten sorgt für Abwechslung und Spielfreude bei jedem Konzert.

E.G.O. fehlt weder die Scheu, sich auf der einen Seite mit zwei gut klingenden Akkorden in einem Stück zu begnügen noch der Mut, abenteuerliche Akkordverbindungen und ungewöhnliche Bläsersätze in die wilde Ehe mit den tanzbaren Rhythmen einfließen zu lassen.

Die „Kompositionen finden sofort ihren Weg zum Publikum mit ihrer rhythmischen Prägnanz, aber sie verharren keinen Augenblick in Vordergründigkeit. Sie blättern einen Reichtum an originellen, dabei wohl abgewogenen Ideen auf, spielen mit Anklängen und geben sich souverän polystilistisch. Sie sind sorgfältig ausgetüftelt, wirken klar gebaut, enthalten aber mit Sicherheit mehr Vertracktheiten als man beim ersten Hören würdigen kann. Nie rempeln sich in diesen Stücken Elektronik und Bläsersätze an, nie steht die Rhythmusbox dem Schlagzeuger im Weg. (...) Jeder in der Gruppe hat den gleichen Spielraum, und umso besser funktioniert das Gesamtkonzept. ...“
(Hans-Jürgen Linke/Frankfurter Rundschau)

E.G.O. 2.0 line-up
Martin Lejeune - git, elect., comp/arr.
Ulli Jünemann - as, ss, ts, cl, fl
Christoph May - as, ts, basscl, cl, fl
Felix Fromm - trb
Thomas Siffling - trp, flh.
Ulf Kleiner - fender-rhodes, rhythm box & FX, comp/arr.
Jens Loh - b, comp/arr.
Golo Maichel - dr

special guest:
DJ Christian Prommer (Ex-Fauna-Flash/Compost Rec)

Geprägt durch Rave, Jazz, Detroit, House, Electronica, Funk oder Soul erschließt sich Prommer immer neue musikalische Welten indem er die traditionellen Genregrenzen aufbricht. Seine Reputation als Produzent erlangte er u.a. durch Remixe für renommierte Größen wie Boris Dlugosch, Timo Maas und Albumproduktionen für Marsmobil, Kim Sanders und DJ HELL's Teufelswerk. DJ Auftritte führten ihn rund um den Globus. Die Suche nach einem zukunftsorientierten Sound ist der Tenor all seiner Projekte wie Fauna Flash, Trüby Trio, Drumlesson, Prommer&Barck. Liveauftritte in 2016 u.a. mit Bugge Wesseltoft, Henrik Schwarz, Kelvin Sholar und Johannes Brecht.

www.christianprommer.com/
https://soundcloud.com/christianprommer

Buch
Regie
Mit