Theater

Eines langen Tages Reise in die Nacht

Multimedia-Theater
Eugene O’Neill

Premiere: 22. Oktober 20

AUFFÜHRUNGEN AM 22.10.//23.10.2020, jeweils 20:00 Uhr

Reise in die Nacht.jpgDas Projekt Reise in die Nacht vereint zwei Stücke von Eugene O'Neill; Eines langen Tages Reise in die Nacht (1941) und dessen Fortsetzung Mond für die Beladenen (1943). Wir verfolgen das Leben der Familie Tyrone, erleben ihre Zerwürfnisse und erfolglosen Versuche einander näher zukommen, vom Morgen hinein in eine unruhige Nacht. Dies wird in Bezug gesetzt zu einer zweiten Nacht viele Jahre später, in der der älteste Sohn, Jamie, versucht für eine Nacht alle Schutzwälle fallen zu lassen.

Grundthema beider Stücke, ist die Suche nach menschlicher Bindung und die Angst davor, selbsterschaffene Schutzmauern einzureißen. Zu groß ist die Gefahr Opfer der grausamen Machtspiele innerhalb der Familie zu werden, oder Gefühle zuzulassen. Dieser innere Kampf wird durch die Nutzung der Boxen dargestellt. Jeder Schauspieler, jede Schauspielerin arbeitet sich in diesem begrenzten Raum physisch ab und hat im Laufe des Probenprozesses eine ganz eigene Beziehung zu seiner/ihrer Box entwickelt. Die Boxen leuchten von innen und spenden sich gegenseitig Licht, ansonsten gibt es keine weiteren Lichtquellen auf der Bühne. Die Figuren spiegeln sich in ihrer Box, ihre Spiegelbilder werden aber ebenfalls auf die Boxen der anderen Familienmitglieder geworfen. Dies betont die Einsamkeit der Figuren, zeigt aber auch, dass niemand der Gemeinschaft entkommen kann. So verkündet Jamie seinem jüngeren Bruder Edmund treffend: "Ich habe dich erschaffen! Du bist mein Geschöpf!"
_

Sascha Weitzel - Tyrone
Isabelle Maria Wagner - Mary
Eric Lenke - James
Tom Zimmer - Edmund
Lara Kirschbaum - Josie

Regie - Melanie Schöberl
Regieassistentin - Rebecca Rasche
Technik - Henry Rehberg
Lichtdesign - Julian Schweikert
Bühnenbild - Marcel Schmidt
Kostümbild: Melanie Schöberl
Marketing/ Fotografie - Anika Ullmann
Leo Dorian Stiebeling - Kameramann
Joyce Busch- Cutterin
Samira Schubert- Maskottchen

Buch
Eugene O’Neill
Regie
Melanie Schöberl
Mit
Sascha Weitzel, Isabelle Maria Wagner, Eric Lenke, Tom Zimmer, Lara Kirschbaum